Das Mondfest (Mid-Autumn Festival) steht vor der Tür! Was bedeutet das für Chinesen im Ausland? Als Chinesin, die in Deutschland lebt, habe ich natürlich ein wenig Heimweh, wie immer vor der Ankunft traditioneller chinesischer Feste wie dem Frühlingsfest, Grabfegerfest, Drachenbootfest oder eben dem Mondfest. Das liegt daran, dass Familientreffen immer die wichtigste Art sind, diese Feste zu feiern. Da das Mittherbstfest (Mondfest) vor der Tür steht, haben mich die Gedanken an meine Heimat, Familie und Freunde in China dazu veranlasst, den folgenden Artikel über dieses Fest zuschreiben. Ich möchte euch einige Tipps für die Kombination von Mondkuchen und Tee zu geben (denn Tee und mein Teeladen sind für immer einer der wichtigsten Bestandteile meines Lebens).


Was ist das Mondfest / Mittherbstfest?

Das Mondfest (中秋节; Zhongqiu Jie) ist das zweitgrößte Fest in China nach dem Mondneujahrsfest (Frühlingsfest / Chinesisches Neujahr). Es wird Mondfest genannt, weil die alten Chinesen den Mond verehren und den Vollmond bewundern, wenn er im Laufe des Jahres am hellsten ist. Früher wurde am 15. Tag des Monats August stattfindet, bei Mondaufgang, ein Tisch im Freien gedeckt. Es wurden Mondkuchen und verschiedene Herbstfrüchte serviert, und nach den Mondritualen saßen die Familienmitglieder um den Tisch herum, um zu essen und zu reden, während sie den Vollmond beobachteten und sich etwas wünscht.

Heutzutage sind Mondrituale in China jedoch selten und es scheint, dass der Brauch, Mondkuchen zu essen und dabei den Mond zu beobachten, eher bei den Übersee-Chinesen erhalten geblieben ist. Man kann es mit dem poetischen Satz „Obwohl tausend Meilen voneinander entfernt, teilen wir denselben Mond“ (千里共长娟) beschreiben.

Das Mondfest wird auch „Fest der Wiedervereinigung“ (团圆节; Tuanyuan Jie) genannt, weil der helle und klare, runde Mond im Herbst ein Symbol für Einheit und Harmonie ist. Zum Feiern Während des Mittherbstfestes versuchen die Familienmitglieder ihr Bestes, um nach Hause zurückzukehren und mit ihren Eltern zusammenzukommen, egal wie weit entfernt sie von zu Hause sind.

Mooncakes zum Tee

Über Mondkuchen

Hast du schon einmal Mondkuchen probiert? Der Mondkuchen ist ein unverzichtbarer Nachtisch für die Chinesen, der jedes Jahr zum Mittherbstfest gegessen wird. Daher wird das Mittherbstfest auch Mondkuchenfest (月饼; Yuebing Jie) genannt. 

Der Mondkuchen (月饼; Yuebing) ist ein rundes (mondförmiges) Gebäck, das mit verschiedenen Zutaten gefüllt ist. Als Füllung werden zum Beispiel Lotussamenpaste, Pflaumenblüten, Nüssen, Datteln, roten Bohnen, Rosen, schwarzer Sesam, Eigelb verwendet. Heute gibt es Mondkuchen in einer größeren Vielfalt von Geschmacksrichtungen, von der ganz traditionellen Art bis zur Schneehaut mit Füllungen von Schokolade bis Champagner-Trüffel. Wenn du ein wenig abenteuerlustig bist, solltest du bei Gelegenheit einen Durian-Mondkuchen probieren.


Wie feiern die Chinesen das Mittherbstfest?

Egal, woraus er besteht, das Essen von Mondkuchen, während man den Mond beobachtet, ist ein Muss für jeden während dieses Festes und hat die Bedeutung, die ganze Familie zusammenzubringen und Gespräche zu führen. Es symbolisiert den familiären Zusammenhalt und die Harmonie, wenn die ganze Familie um den runden Mondkuchen herum sitzt und ihn gemeinsam isst. Mondkuchen werden auch an Bekannte wie Verwandte, Freunde, Kollegen und Lehrer verschenkt. Je näher das Mittherbstfest rückt, desto mehr Mondkuchen und ähnliche Geschenke werden in Einkaufszentren und Supermärkten verkauft.

Der Vollmond symbolisiert das Wiedersehen. Daher kommen Familien während des Mittherbstfestes zusammen, teilen Mondkuchen mit den Familienmitgliedern beim Tee und feiern ein großes Familienfest, idealerweise im Freien bei Vollmond.

Manchmal verbrennen die Menschen spezielle Papiere, um den Mond um Familienzusammenführung, Glück und Erfolg zu bitten. Der Brauch, zum Mond zu beten, variiert jedoch von Region zu Region und wird nicht unbedingt praktiziert.

Das Basteln und Aufhängen von Laternen ist ebenfalls ein Brauch zum Mittherbstfest in China, insbesondere in den südlichen Regionen. Laternen aus Kürbissen, Grapefruits, Orangen oder verschiedenen Bastelpapieren sind bei Kindern sehr beliebt. Die Kinder wetteifern auch darum, wer die Laterne am höchsten hängen kann, indem sie sie an eine Stange hängen.


Kombination von Tee und Mondkuchen

Beim traditionellen Mondfest darf der Genuss von wunderbaren Tees natürlich nicht fehlen, besonders wenn man ein Teahead ist. :)

Aber welche Teesorten passen gut zu Mondkuchen? Zu süßen, fett- und ölhaltigen Nachtisch mit roter Bohnenpaste, Nüssen und Trockenfrüchten wie dem Mondkuchen empfehlen wir traditionell verarbeiteten Oolong (Holzkohle gebackener Oolong) wie Yancha, Dancong Oolong, White Orchid Oolong, Holzkohle gebackener Tie Guan Yin sowie Osmanthus-Tee. Die mit Holzkohle gebackenen Tees tragen zum Back- und Röstaroma sowie zur Cremigkeit bei, während die Bitterkeit und Adstringenz gleichzeitig die Fettigkeit und Süße reinigen und ausgleichen. So harmoniert zum Beispiel die Mineralität des Rougui Wuyi-Yancha mit seinem würzigen und süßen Nachgeschmack mit dem reichhaltigen und süßen Geschmack des Mondkuchens und verstärkt so den Kontrast zwischen Geschmack und Mundgefühl. Gleichzeitig reduzieren die in den Teeblättern enthaltenen Nährstoffe wie Katechin den Zucker- und Fettgehalt des Mondkuchens.

Auch Osmanthus-Tee ist eine gute Wahl für die Kombination mit Mondkuchen. Da in der Mitte des Herbstes die Osmanthusblüten in voller Blüte stehen und viele chinesische Städte von ihrem süßen Duft erfüllt sind, trinken die Chinesen zu dieser Jahreszeit gerne Osmanthus-Tee. In China ist Osmanthus-Tee (桂花茶; Guihuacha) schon seit Hunderten von Jahren beliebt. Tatsächlich ist Osmanthus eines der Symbole des Mittherbstfestes. Er riecht verführerisch süß nach Champagner, Vanille und tropischen Früchten wie Mango. Er wird allein oder gemischt mit grünem oder schwarzem Tee getrunken, um das Aroma, den Geschmack und manchmal auch die gesundheitlichen Vorteile zu verbessern. Die Chinesen glauben, dass Osmanthus mit Keemun-Tee besonders wirksam gegen einen gestressten Magen ist und zur Entspannung beiträgt. Besonders in der Region, in der meine Heimatstadt liegt, ist es üblich, während des Mittherbstfestes eine Tasse Osmanthus-Tee mit Mondkuchen zu trinken.

Apropos, wusstest du, dass es auch im westlichen Kulturkreis Herbstfeste gibt, die mit dem Mittherbstfest in China vergleichbar sind? Thanksgiving, eine Art amerikanische Version des Mittherbstfestes, beginnt am letzten Donnerstag im November, und in Europa gibt es den katholischen Feiertag "Allerheiligen" als Herbstfest. Auch der russische "St. Demetrius-Samstag" ist dem Mittherbstfest ähnlich. Am Samstag vor dem 8. November kommen in Russland enge Verwandte zusammen, um gemeinsam Essen aus frischem Getreide und frischem Obst zu essen. Es ist schön zu sehen, dass wir alle, egal woher wir kommen, diese Jahreszeit irgendwie feiern. 

Wenn es dir Spaß gemacht hat, diesen Beitrag zu lesen, dann nimm dir doch dieses Jahr die Zeit, bei einer Tasse Tee den großen Vollmond, der durch dein Fenster scheint, zu betrachten und wünsche dir etwas. Wer weiß, vielleicht hast du Glück und dein Wunsch geht in Erfüllung?

Für das bevorstehende Mittherbstfest, das vom 19. bis 21. September stattfindet, wünsche ich euch alles Gute und eine schöne Zeit mit euren Lieben. 中秋节快!