Oolong Tee

Halb-Oxidierte Tee Spezialität aus China & Taiwan. Grün oder Dunkel. Blumig oder cremig. Mehr

Sortieren nach:
Dong Ding Qing Xin Oolong 2022

Dong Ding Qing Xin Oolong 2022

15,90 €
318,00 €/kg
Dong Ding Qingxin Oolong Traditional

Dong Ding Qingxin Oolong Traditional

27,90 €
558,00 €/kg
Mingjian Rou Gui Oolong Alishan Taiwan 2014

2014 Mingjian Rou Gui Hong Oolong

29,90 €
598,00 €/kg
Alishan Milky Gaba Oolong

Alishan Milky Gaba Oolong

10,50 €
Zhuke Rougui Yancha

Zhuke Rougui Yancha (Felsen Tee)

2,50 €
312,50 €/kg
Amber Gaba Oolong

Amber Gaba Oolong

13,50 €
270,00 €/kg
Wudong Golden Flakes

Wudong Golden Flakes

11,90 €
396,67 €/kg
Laocong "Duckshit" (Ya Shi Xiang)

Laocong "Duckshit" (Ya Shi Xiang)

13,90 €
463,33 €/kg
Xingren Xiang Dancong Oolong

Xingren Xiang Dancong Oolong

13,90 €
463,33 €/kg
Laocong Mi Lan Xiang Dancong Oolong

Laocong Mi Lan Xiang Dancong Oolong

13,90 €
463,33 €/kg
White Orchid Oolong - Bai Ya Qi Lan

White Orchid Oolong - Bai Ya Qi Lan

2,80 €
350,00 €/kg
Superior High Mountain Tie Guan Yin Oolong

Superior High Mountain Tie Guan Yin Oolong

2,50 €
312,50 €/kg
Formosa Milky Oolong

Formosa Milky Oolong

7,50 €
150,00 €/kg

Oolong Tee aus China und Taiwan

OOLONG ist halb-oxidierter Tee aus China, Taiwan oder Korea mit besonders detailreichem Geschmacksprofil. Bekanntere Sorten sind Tie Guan Yin Milky Oolong. Gehütete Schätze sind die dunklen Dancongs aus Guangdong. Neueste Geheimtipps sind die Gaba-Oolongs.

Menschen, die Oolong-Tees kaufen, mögen einen etwas intensiveren, zugleich aber auch milden Geschmack. Der größte Vorteil der bekannten losen Oolong-Sorten ist, dass sie auch bei längerer Ziehzeit praktisch nicht bitter werden. Sie haben geschmackliche Intensität, ohne so stark malzig zu schmecken, wie ein Assamtee. Sie sind aromatisch, ausdrucksvoll und zugleich fein im Aroma, ohne dem Ceylontee oder dem Darjeeling zu ähneln. Oolong-Tees lohnen wegen ihrer reichhaltigen geschmacklichen Nuancen unbedingt eine intensive Erforschung. Dass wir Ihnen dazu vier der besten Teekandidaten dieser Sparte ausgesucht haben, ist kein Zufall. Nur wenn Sie einen exzellenten Oolong-Genusskick in der Tasse erleben, kommen Sie auf den Geschmack.

Der halb-oxidierte Tee aus Fernost

Im Grunde neigen sich die chinesischen Oolong-Tees eher den Grünteesorten zu. Daher nennen die Chinesen sie auch “grünblauer Tee”. Doch für einen Teekenner erweist sich, dass er den halb-oxidierte Oolong-Sorten wegen ihrer geschmacklichen Qualitäten und ihrer Bekömmlichkeit einen eigenen Platz im Teeuniversum zuweisen würde. Probieren sollte ein Teeliebhaber, der bisher noch keine nähere Bekanntschaft mit einem der vielen Oolong-Vertreter gemacht hat, unbedingt die lose verkauften Oolong-Qualitäten aus der chinesischen Teeprovinz Fujian oder aus dem ehemaligen Formosa, heute Taiwan. Der geschmackliche Vergleich mit Oolong-Teebeuteln kann nur enttäuschen. Die mindere Qualität dessen, was – meist übermäßig aromatisiert – in Teebeuteln landet, lässt den typischen Charakter der Oolong-Tees vermissen.

Die mythische Bedeutung von Teegenuss

Viele Legenden ranken sich in China um diese halbfermentierte Teesorte, die übersetzt “Schwarzer Drache” oder “Schwarze Schlange” bedeuten kann. Diese Bezeichnung hat mit den Legenden zu tun, die in den klassischen Anbauländern erzählt werden. So wissen Fachleute, dass im Wuyi-Gebirge der chinesischen Provinz Fukien – in einer neueren Umschrift Fujian Provinz genannt – vier der ältesten Teesträucher zu finden sind, von denen dieser Tee stammt. Man nennt sie die “vier berühmten Teebüsche”. Schon daran lässt sich erkennen, welche mythische Bedeutung dieses belebende Getränk früher gehabt haben muss. Dass es heute zu unseren selbstverständlichen Alltagsvergnügen zählt, eine Tasse belebenden Grün- oder Oolong- oder Schwarztee zu genießen, ist noch nicht sehr lange Normalität. Heute können Sie selbst die edelsten Oolong-Tees im Internet kaufen, um sie einmal zu probieren.


 

Die Zubereitung von Oolong-Tees

Die Zubereitung eines belebenden Teegetränks mit losen Teeblättern ist ungleich der eines in die Tasse gehängten Teebeutels. Sie kommt einem kleinen Ritual gleich. Wichtig ist bereits die richtige Aufbrühtemperatur. Wir nennen Ihnen diese für jede Oolong-Teesorte einzeln. Sie müssen bei einem Artikel nur etwas weiter scrollen.

Hier erfahren Sie, dass unser Tie Guan Yin Oolong eine Wassertemperatur von 85°C - 90°C und eine Ziehzeit von 2-4 Minuten verträgt. Der Koffeingehalt dieses Genuss-Tees ist mittelhoch, aber dennoch belebend.

Der Sweet Osmanthus kann mit 3-4 Minuten etwas länger ziehen.